Robertson: "Entscheidung fällt in Bagdad"

28. Februar 2003, 07:07
1 Posting

NATO-Generalsekretär hält Irak-Krieg noch für vermeidbar

München - NATO-Generalsekretär George Robertson hält einen Irak-Krieg noch für vermeidbar. In einem Interview für das deutsche Nachrichtenmagazin "Focus" sagte er laut Vorausbericht vom Freitag: "Wir sind noch nicht so weit, dass eine Entscheidung über eine Militäraktion im Irak bereits getroffen wurde." Lord Robertson verwies auf ein Gespräch mit US-Präsident George W. Bush, der ihm versichert habe, dass er keinen Krieg führen wolle, wenn der Irak abrüste. Robertson fügte hinzu: "Die Entscheidung über den Krieg fällt weder in Washington noch in New York, sondern in Bagdad." Der irakische Präsident Saddam Hussein müsse seine Waffen vernichten und dies auch beweisen. Besorgnis äußerte der NATO-Generalsekretär darüber, dass Massenvernichtungswaffen in Hände von Terroristen gelangen könnten. Darin sehe er "das größte Potenzial für Katastrophen". (APA)

Share if you care.