Pinochet-Opfer in Innsbruck identifiziert

7. November 2008, 13:47
posten

Dank einer DNA-Analyse der Überreste von bis zu 50 Opfern haben Hinterbliebene nun Gewissheit über den Verbleib ihrer Angehörigen

Innsbruck - Nach der erfolgreichen Identifikation zweier vermisster Kinder des letzten russischen Zaren Nikolaj Alexandrowitsch Romanow (Nikolaus II.) im vergangenen Juli hat die Innsbrucker Gerichtsmedizin einen weiteren Fall lösen können. "Wir haben mittels DNA-Analyse die sterblichen Überreste von bis zu 50 Opfer des chilenischen Pinochet-Regimes untersucht. Die Hinterbliebenen haben endgültig Gewissheit über den Verbleib ihrer Angehörigen", erklärte der Direktor des Tiroler Instituts, Richard Scheithauer, am Freitag.

Teile von Knochen und Zähnen aus einem Massengrab bei Santiago de Chile aus dem Jahr 1973 haben dem vierköpfigen Team unter der Leitung von Martin Steinlechner als Gewebeproben gedient. "Das Material war aufgrund des Säure- und Feuchtigkeitsgehalts in dem Erdgrab deutlich verändert und in einem schlechten Zustand", schilderte Scheithauer. Vollständige Skelette seien nicht vorhanden gewesen, lediglich unzusammenhängende Knochen und Knochenteile.

Überprüfung

Die Hinterbliebenen der Opfer hatten Gewissheit über den Verbleib ihrer Familienmitglieder gewollt und im Voraus ihr DNA-Material abgegeben. Beim Putsch 1973 seien die ermordeten Menschen in Gräber geworfen worden. "Die Analysen sind auf drei Ebenen, wie damals bei der Identifikation der Tsunami-Opfer, durchgeführt worden", sagte der Direktor. Dabei seien Eigenschaften, die sich über die männliche Linie unverändert vererben, überprüft worden. Auch die Weitergabe des genetischen Materials über die weibliche Linie habe man geprüft.

Nach den erfolgreich abgeschlossenen Laborarbeiten und Auswertungen werde die Innsbrucker Gerichtsmedizin möglicherweise mit weiteren DNA-Analysen aus Chile betraut. "Es gibt mehrere Massengräber aus dieser Zeit, Folgeaufträge sind in Arbeit", fügte Scheithauer hinzu. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ausschnitt einer Gedenktafel für Opfer des Pinochet-Regimes

Share if you care.