Post will Bezirkszeitung demnächst an Styria/Moser Holding verkaufen

7. November 2008, 12:49
posten

"Wirtschaftlich sinnvoll, den Verkauf der Bezirkszeitung noch heuer voranzutreiben", so ein Post-Sprecher gegenüber horizont.at - Bei der Tiroler Moser Holding zeigte man sich grundsätzlich weiter interessiert

Der Verkauf der Wiener Bezirkszeitung an den geplanten Gratiszeitungsring von Moser Holding und Styria Medien AG soll bald von Vorstand und Aufsichtsrat der Post AG abgesegnet werden, "in Anbetracht der Situation auf den Finanzmärkten, die auch an der Österreichischen Post AG nicht ganz spurlos vorüber gehen, ist es wirtschaftlich sinnvoll, den Verkauf der Bezirkszeitung noch heuer voranzutreiben", meint ein Post-Sprecher gegenüber horizont.at. Wie DER STANDARD berichtete, legte die Bundeswettbewerbsbehörde Rekurs gegen den kartellrichterlichen Segen für den Zusammenschluss der Gratiswochenblätter von Moser Holding und Styria Medien AG ein. 

Bei der Tiroler Moser Holding zeigte man sich grundsätzlich weiter interessiert. "Unser Angebot über 74,9 Prozent der Anteile ist zwar am 31. Oktober abgelaufen. Wenn es noch im November zu einem Abschluss kommt, sind wir weiterhin an einem Erwerb der 'Wiener Bezirkszeitung' interessiert", so Moser Holding-Sprecherin Elisabeth Berger.
(red/APA))

Share if you care.