AMD-Angestellter soll Intel-Geheimnisse für eine Milliarde Dollar gestohlen haben

8. November 2008, 15:16
10 Postings

FBI: AMD hat von den Machenschaften nichts gewusst und von den entwendeten Informationen nicht profitiert

Das FBI hat einen Angestellten des Chipherstellers AMD beschuldigt Unternehmensgeheimnisse des Rivalen Intel im Tauschwert von einer Milliarde US-Dollar gestohlen zu haben.

Kopiert

Laut der Anklage habe der 33-jährige B. Pani Anfang des Jahres noch für Intel gearbeitet und angekündigt, einen neuen Job bei einem Hedge Fond antreten zu wollen. Die restliche Zeit brauchte er seinen überschüssigen Urlaub auf. In Wahrheit allerdings sei Pani den Ermittlungen nach zu der Zeit bereits ein Arbeitsverhältnis mit AMD eingegangen. Die Urlaubstage verbrachte er am Firmensitz seines ehemaligen Arbeitgebers, wo er Dokumente heruntergeladen haben soll. Intel klassifiziert einige der Informationen als "vertraulich", andere sogar als "streng geheim".

Kein Schaden?

Die Ermittler betonen indes AMD habe nichts vom Diebstahl gewusst und daher auch nicht von Panis Aktionen profitiert. Berichten zufolge gab Pani an, geplant zu haben, die heruntergeladenen Informationen an seine Frau weiterzugeben, die ebenfalls bei Intel beschäftigt ist.

Die Ermittlungen sind noch im Gange. (zw)

  • Geheimnisse im Wert von einer Milliarde Dollar gestohlen.
    epa/sven doering/amd/ho

    Geheimnisse im Wert von einer Milliarde Dollar gestohlen.

Share if you care.