Merrill Lynch-DAX-Bär Garant-Zertifikat

7. November 2008, 08:47
posten

Short-Zertifikate werden wieder interessant - Von Walter Kozubek

Derzeit kann die Suche nach bereits auf dem Markt befindlichen Garantiezertifikaten zu interessanten Ergebnissen führen. Das Merrill Lynch-DAX-Bär Garant-Zertifikat, das bereits seit dem 12.3.08 gehandelt werden kann, ist ein Vertreter jenes Zertifikatetyps, der oftmals mit der Bezeichnung „Ikarus" oder auch „Shark Notes" versehen wird.

Beim DAX-Bär Garant-Zertifikat handelt es sich allerdings um einen auf den Kopf gestellten Ikarus, da dieses Garantiezertifikat bei nachgebenden DAX-Notierungen zu überdurchschnittlichen Renditen verhelfen soll.

Das Zertifikat mit ISIN: DE000ML0D9S6 wurde beim DAX-Stand von 6.689,95 Punkten mit 100 Euro emittiert.

Bei 60 Prozent dieses DAX-Standes, also bei 4.013,97 Indexpunkten befindet sich die Barriere. Die Partizipationsrate an fallenden Kursen, eben bis zu dieser Barriere, beträgt 150 Prozent.

Wenn der DAX-Index bis zum Ausübungstag (3.6.10) permanent oberhalb der Barriere notiert, dann wird die im Vergleich zum Startwert negative Performance mit 1,5-fachem Hebel in einen Gewinn für Anleger umgewandelt. Notiert der Index am Ende mit 20 Prozent im Minus, dann wird das Zertifikat, unter der Voraussetzung, dass die Barriere bei 4.013,97 Punkten niemals berührt oder unterschritten wurde, mit 130 Euro getilgt.

Aber auch dann, wenn der aus heutiger Sicht nicht ganz unwahrscheinliche Fall einer Barriereberührung eintritt, besteht die Chance auf zufrieden stellende Rendite, da das Zertifikat dann am Ende mit 116 Euro getilgt wird. Beim aktuellen DAX-Stand von etwa 4.800 Punkten kann das Zertifikat mit 102,97 - 103,98 Euro gehandelt werden. Wird die Barriere bei 4.013,97 Punkten verletzt, dann ermöglicht das Zertifikat mit Fälligkeit am 12.6.10 auf Sicht der nächsten 21 Monate eine Renditechance von 11,55 Prozent.

Befindet sich der DAX-Index hingegen am Laufzeitende des Zertifikates gegenüber dem Startwert im Plus, dann wird das Garantiezertifikat mit 100 Prozent seines Nennwertes zurückbezahlt. Das maximale Verlustpotenzial beträgt somit knappe zwei Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Das Merrill Lynch-DAX Bär Garant-Zertifikat wird eine interessante Rendite abwerfen, wenn der DAX-Index bis zum Laufzeitende auf ein Niveau von knapp oberhalb von 4.000 Punkten zurückfallen würde. Der aktuell 28-prozentige Kursrückgang würde einen Rückzahlungsbetrag von 142 Euro bewirken. Allerdings ist auch eine Barriereberührung, die den Tilgungsbetrag auf 116 Euro einfriert, nicht unwahrscheinlich.

Share if you care.