Zwölf Jahre Haft für Mordversuch in Wr. Neustadt

6. November 2008, 19:46
1 Posting

Im Auto viermal auf 30-Jährigen geschossen - Motiv dürfte Eifersucht gewesen sein - Urteil ist rechtskräftig

Wiener Neustadt - Zwölf Jahre Haft wegen versuchten Mordes: So lautete am Donnerstag am Landesgericht Wiener Neustadt das Urteil gegen einen 27-Jährigen. Der Mann schoss am 3. Mai viermal in einem Auto auf einen 30-Jährigen. Das Opfer wurde schwerst verletzt und durch eine Notoperation im Spital gerettet. Der Schuldspruch ist bereits rechtskräftig, der Beschuldigte nahm das Urteil an.

Motiv für die Schüsse in Wiener Neustadt dürfte Eifersucht gewesen sein. Das Opfer hätte ein Monat vor der Bluttat angeblich die Ehefrau des 27-Jährigen zu vergewaltigen versucht. Zudem gab der Angeklagte an, vom 30-Jährigen bedroht worden zu sein. Bei einer gemeinsamen Fahrt im Pkw sei ein Streit eskaliert, der Beschuldigte habe vom Beifahrersitz aus auf den Kontrahenten gefeuert. Die Verteidigung hatte auf versuchten Totschlag plädiert, auch darüber hatten die acht Geschworenen bei der Beantwortung ihrer Fragen zu urteilen. Der Schuldspruch hinsichtlich versuchten Mordes fiel aber einstimmig aus. (APA)

Share if you care.