Ralph Towner beim Salzburger Jazzherbst

6. November 2008, 18:31
posten

Der 68-jährige US-Gitarrist gastiert am Freitag in Stiegls Brauwelt

"Pronto" tönt es am anderen Ende der Leitung, wenn man mit Ralph Towner telefonisch Kontakt aufnimmt. Ja, der 68-jährige US-Gitarrist lebt seit nunmehr 16 Jahren in Italien, davon seit sechs Jahren in Rom. Die Gründe sind zwischenmenschlicher Natur.

Im Rahmen des letzten Solo-Opus Time Line (ECM/Lotus) von 2006 wird dies in Stücken wie Oleander Etude oder The Lizards Of Eraclea reflektiert. Daneben finden sich Stücke aus dem Repertoire des frühverstorbenen Pianisten-Romantikers Bill Evans, dessen legendäres Trio Towner, Anfang der 60er-Jahre noch ambitionierter Klassik-Student (und als solcher zwei Jahre lang Schüler Karl Scheits in Wien), erst die Welt des Jazz eröffnete.

Am Freitag tritt der Gitarren-Virtuose, der 1972 auch das Quartett "Oregon" mitbegründete, beim Salzburger Jazzherbst auf. Und erzählt Geschichten aus Sizilien, von Bill Evans und anderen Stationen einer langen Karriere. (felb / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 7.11.2008)

7. 11. 22.30, Stiegls Brauwelt, (01) 504 85 00, www.viennaentertainment.com.

Share if you care.