Bau der umstrittenen Moschee in Köln genehmigt

6. November 2008, 16:40
224 Postings

Kuppelbau mit Minaretten im Stadtteil Ehrenfeld kann errichtet werden

Köln - In Deutschland hat die Stadt Köln die Baugenehmigung für die umstrittene repräsentative Moschee erteilt. Der Kuppelbau mit Minaretten soll im Stadtteil Ehrenfeld errichtet werden.

Die Genehmigung soll nach Angaben des Bauaufsichtsamts an diesem Freitag ausgehändigt werden. Sie ist mit der Auflage versehen, dass die Verkehrsanbindung vertraglich geregelt wird. Der Abriss der ehemaligen Fabrikhalle, die seit Jahren von der türkisch-islamischen Organisation Ditib als Moschee genutzt wird, kann nach Auskunft der Stadt Köln kurzfristig beginnen.

Der Bau der Moschee hatte über Monate Diskussionen ausgelöst, die deutschlandweit Schlagzeilen machten. (APA/dpa)

Reportage
"Nicht so ängstlich" - Dort, wo in zwei Jahren Kölns Großmoschee stehen soll, wird schon heute gebetet, gekocht, studiert und gedöst - ein Lokalaugenschein

Share if you care.