Ballmer: Mit Android lässt sich nichts verdienen

6. November 2008, 15:34
31 Postings

Microsoft-CEO sieht in Android keine ernsthafte Konkurrenz - "ein Produkt ohne Ertragsmodell"

Microsoft-CEO Steve Ballmer ist auf einem Event des Telekom-Providers Telstra über Googles mobiles Betriebssystem Android hergezogen. Die Entwicklung sei für Google finanziell schlecht gewesen, mit Android lasse sich nichts verdienen.

"Kein Ertragsmodell"

"Sie können clevere Leute einstellen, sie können viele Leute einstellen, bla bla bla, aber sie liegen von Anfang an zurück.", so Ballmer. Er verstehe Googles Strategie nicht, hinter Android stehe kein lukratives Geschfäftsmodell. "Ich weiß nicht, ob meine Investoren das so gut aufnehmen würden."

Android gegen Google-Suche auf Handys

Googles Idee, das Betriebssystem kostenlos herzugeben und dafür gratis die eigenen Produkte auf den Geräten platzieren zu können, werde nicht aufgehen. Ballmer glaubt, dass die Provider auch weiterhin Geld dafür verlangen werden, um Googles Suchfunktion auf Smartphone vorzuinstallieren.

Andere Konkurrenten

Anstelle von Android gebe es jedenfalls andere Mitbewerber, über die sich Ballmer mehr Gedanken mache. Eines Tages sei Google möglicherweise so weit, für Microsoft eine ernsthafte Konkurrenz dazustellen, bislang sei das aber nicht der Fall. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Microsoft-CEO Steve Ballmer: Android wird Google nichts einbringen

Share if you care.