Vorverlegtes "Christmas in Vienna"-Konzert

6. November 2008, 15:00
posten

Elina Garanca und Juan Diego Florez sind die Stargäste am 12. und 13. Dezember

Wien - Unter der Leitung von Karel Mark Chichon werden vier Gesangssolisten, darunter die lettische Mezzosopranistin Elina Garanca, bereits am 13. Dezember beim traditionellen Galakonzert "Christmas in Vienna" im Wiener Konzerthaus klassische Weihnachtstradition darbieten.

Das Programm wurde am Donnerstag präsentiert. Die Aufzeichnung des Galakonzertes wird am 20. Dezember auf ORF 2 zu sehen sein. Aufgrund der starken Nachfrage kommen zusätzlich noch 200 Karten, die bisher aus technischen Gründen gesperrt waren, in den Verkauf. Für die Vorpremiere am 12. Dezember (16 Uhr) gelten reduzierte Kartenpreise.

Gemeinsam mit den Wiener Sängerknaben, den Wiener Symphonikern und dem Chorus Viennensis zelebrieren Elina Garanca und der südamerikanische Star-Tenor Juan Diego Florez zusammen mit der Salzburger Sopranistin Genia Kühmeier und Paul A. Edelmann das vokale Weihnachtsfest.

Im heurigen Programm spannt Franz Carda wieder einen großen Bogen vom Barock über Altwiener Weihnacht bis hin zu Weihnachten in aller Welt: Eröffnet wird mit "Adeste Fideles". Im ersten Block, der der "Klassischen Weihnacht" gewidmet ist, trägt Florez etwa "Panis Angelicus" vor, "Santo" aus der "Missa Criola" steht auf dem Programm aus "Aller Welt". Garanca steht etwa mit "Ave Maria" oder "El cant dels ocells" auf der Bühne, Kühmeier singt Mozarts "Laudate Dominum" und Paul A. Edelmann "The Trumpet Shall Sound" von G. F. Händel.

Die klassische Zugabe wird traditionell von allen Solisten gemeinsam angestimmt, in der Vergangenheit unter anderem von Placido Domingo, Luciano Pavarotti oder Grace Bumbry. "Stille Nacht" wird heuer auf deutsch, lettisch und spanisch zu Gehör gebracht. (APA)

 

Share if you care.