Axa mit Einnahmerückgang

6. November 2008, 14:33
posten

Trotz Finanzkrise ist französischer Versicherer nach neun Monaten zuversichtlich

Paris  - Der französische Versicherungskonzern Axa hat in den ersten neun Monaten des Jahres weniger eingenommen als im Vorjahr. Dennoch sieht sich der nach Börsenwert derzeit größte europäische Versicherer gut gerüstet, die Finanzkrise zu meistern.

"Wir gehen davon aus, dass wir aus den derzeitigen Turbulenzen stärker und besser aufgestellt herausgehen werden", sagte Axa-Chef Henri de Castries am Donnerstag. Die Einnahmen gingen hauptsächlich wegen Einbußen in der Vermögensverwaltungssparte von Jänner bis September um 0,9 Prozent auf 69,46 Mrd. Euro zurück. (APA/Reuters)

Share if you care.