Andritz: Analysten erwarten Ergebnis- und Umsatzplus

6. November 2008, 14:31
posten

Wien - Analysten heimischer Banken erwarten für die am morgigen Freitag anstehenden Neunmonatszahlen des steirischen Anlagenbauers Andritz Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis. Das Mittel der Schätzungen der Experten von UniCredit, Erste Bank und RCB für den Umsatz liegt bei 2,534 Mrd. Euro und damit 10,2 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) des steirischen Anlagenbauers wird im Schnitt mit 192,6 Mio. Euro prognostiziert. Das entspricht einem Plus von 13,9 Prozent. Die Konsensus-Schätzung für das Betriebsergebnis (Ebit) liegt bei 157,0 Mio. Euro und damit knapp 16,7 Prozent über dem Ebit der ersten neun Monate 2006. Der Konzernüberschuss (net income) wird im Mittel der Schätzungen 14,5 Prozent höher bei 110,5 Mio. gesehen.

Alexander Stieger von der Raiffeisen Centrobank (RCB), sieht das Umsatzwachstum im dritten Quartal stärker als in den vergangenen Quartalen, jedoch wird der Löwenanteil des Jahresumsatzes von ihm im vierten Quartal erwartet. Stieger bewertet den Andritz-Titel derzeit mit dem Anlagevotum "Buy". Die Analyseabteilung der UniCredit erwartet aufgrund eines starken Auftragsüberhangs Steigerungen beim Umsatz und im vierten Quartal ebenfalls nochmals deutliche Steigerungen. Gerald Walek von der Erste Bank prognostiziert aufgrund von höheren Serviceumsätzen und einer höheren Profitabilität eine Margenverbesserung im dritten Quartal. (APA)

Share if you care.