Ein richtig großes Geschäft

6. November 2008, 13:33
1 Posting

Kastner & Öhler baut sein Stammhaus in Graz um 40 Millionen Euro aus - Die Verkaufsfläche wird um ein Viertel vergrößert

Graz - Das Grazer Traditionskaufhaus Kastner & Öhler, das heuer sein 135-Jahre-Jubiläum feiert, baut seinen Standort im Herzen der Grazer Altstadt weiter aus: Die Verkaufsfläche wird um eine Viertel auf 40.000 Quadratmeter erweitert, der Modebereich auf 15.000 m2 fast verdoppelt. 40 Mio. Euro werden laut Geschäftsführung investiert, rund 100 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Die Umbauten, die in Teilbereichen schon 2007 begonnen haben, umfassen zunächst den Bestand: Bei laufendem Betrieb werden u.a. Lichthöfe überdacht, 10.000 m2 zusätzliche Verkaufsfläche geschaffen und 21 neue Rolltreppen installiert.

Der sensible Dachausbau, der durch die erforderliche Abstimmung mit der UNESCO und den Weltkulturerbe-Auflagen im Hinblick auf die Dachlandschaft redimensioniert und nach hinten verschoben werden musste, kommt erst zum Schluss dran. Mit einer Fertigstellung ist erst in der zweiten Jahreshälfte 2011 zu rechnen. Im Dach ist die Gastronomie untergebracht, auf drei Terrassen sollen interessante Ausblicke auf die Grazer Altstadt geboten werden.

Kastner & Öhler wurde vor 135 Jahren in Troppau im heutigen Tschechien gegründet. 1883 eröffnete man den heutigen Hauptsitz in der Sackstraße in Graz, der 1910 nach Plänen der Wiener Architekten Helmer & Fellner umgebaut wurde. Im Laufe der Jahre wurde das Haus sukzessive in alle Richtungen - auch mit einer Tiefgarage unter die Erde - erweitert.

Im Geschäftsjahr 2007/08 erwirtschaftete das Familienunternehmen mit 1.510 Mitarbeitern in 45 Filialen in Österreich, Slowenien, Tschechien und der Slowakei einen Umsatz von 252 Mio. Euro. (APA)

 

  • Doppelt so viel Mode: Ein Umbau schafft Platz
    foto: kastner & öhler

    Doppelt so viel Mode: Ein Umbau schafft Platz

Share if you care.