Air Berlin mit Passagier-Rückgang

6. November 2008, 10:56
posten

Niki-Partner reduzierte Kapazität bis Oktober um 80.000 Sitzplätze

Wien  - Deutschlands zweitgrößte Fluglinie Air Berlin, mit 24 Prozent an Niki Laudas Airline Niki beteiligt, hat im Oktober den Erlös pro Sitzplatzkilometer ("Yield per ASK") um 21 Prozent auf 6,20 Eurocent (10/2007: 5,13 Eurocent) gesteigert, obwohl die Zahl der Passagiere um 4,4 Prozent von 2,826.198 im Jahr 2007 auf 2,703.179 im Jahr 2008 zurückging. Grund sei die gezielte Kapazitätsreduzierung um rund 80.000 Sitzplätze, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Auslastung sank im Oktobervergleich um 1,6 Prozentpunkte auf 80,1 Prozent.

Von Jänner bis Oktober 2008 hat Air Berlin insgesamt 24,810.294 Passagiere befördert. Das entspricht einer Steigerung von 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (2007: 24,308.820). Die Auslastung der Flotte ist in den ersten zehn Monaten 2008 um 1,2 Prozentpunkte von 78,1 auf 79,3 Prozent gestiegen. (APA)

Share if you care.