Deutsche Telekom steigerte Gewinn bei leichtem Umsatzrückgang

6. November 2008, 09:30
posten

Konzern: Finanzmarktkrise hat sich auf das operative Geschäft bisher nicht ausgewirkt

Die Deutsche Telekom hat im dritten Quartal trotz eines leichten Umsatzrückgangs den operativen Gewinn gesteigert. Die Zuspitzung der Finanzmarktkrise habe sich auf die Entwicklung des operativen Geschäfts bisher nicht ausgewirkt, teilte der Konzern am Donnerstag in Bonn mit. Die Telekom sei auf dem besten Weg, ihre Ziele für 2008 zu erreichen, erklärte Konzernchef Rene Obermann.

Ergebnis gestiegen

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei im dritten Quartal dank Kostensenkungen um 2,4 Prozent auf 5,3 Mrd. Euro gestiegen, der Umsatz ging hingegen um 1,5 Prozent auf 15,5 Mrd. Euro zurück. Hier spielten auch der starke Euro und Verkäufe eine Rolle. Unter dem Strich wies der Konzern einen Gewinn von 895 Mio. Euro aus nach 256 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Hier wirkten sich unter anderem Steuern und gesunkene Personalkosten aus.

Die Telekom rechnet für 2008 weiter mit einem bereinigten Ebitda von rund 19,3 Mrd. Euro, im kommenden Jahr soll es stabil bleiben oder leicht steigen. (APA/Reuters)

Share if you care.