Buchweizenlaibchen

ham
12. November 2008, 17:00
foto: derstandard.at/ham
Bild 1 von 12»

Zutaten:

Buchweizen, eine halbe Kaffeetasse reicht für etwa 15 Laibchen

Gemüse jeder Art (Karotten, Zucchini, Auberginen, Erbsen, Sellerie etc.)

1 Zwiebel
2 Eier
etwas Frischkäse
etwas Mehl
Salz, Pfeffer

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 85
1 2 3
ziemlich schlecht angerichtet

i denke das gericht würd wesentlich mehr hermachen wenn man sich beim anrichten mehr bemüht!das sieht richig schelcht aus

vl frischen salat nehmen und einen dip in einem schüsserl

na der Post ist aber auch nicht schoen angerichtet?!

und dazu ...

... drei nicht zu milde obstler sowie kein mineralwasser.

Steirischer und burgenländischer Weißburgunder passen wunderbar dazu.

Baumwollleibchen

sind auch prima!

Etwas zu dunkel

Die Laibchen schmecken sicher gut (wenn man sowas mag...).
Mir sind sie aber etwas zu "gach" angebraten.
Ich hätte sie lieber goldbraun, deshalb würde ich sie mit niedriger Stufe (1/3 der maximalen Hitze) und dafür länger (ca 5-7 Minuten auf jeder Seite) bruzeln lassen.
Mit diesen Angaben funktioniert das zumindest bei Hirselaibchen gut.

Wozu Käse und Eier?

Wozu wird bei köstlichem Buchweizen und knackigem Gemüse noch Käse und Eier benötigt? Erst ohne Tierprodukte wirds tierfreundlich, gesund und umweltverträglich.

Käse, damits nicht nur nach Buchweizen schmeckt; und Ei, damit's nicht zerfällt. Du kannst es ja gerne ohne kochen, dann aber heißt das Gericht "Heidensterz ohne Grammeln"

Jaja eh kloar....und wo ist das Steak...des scheiss Körndlfutter kann ja keiner fressn.

Rettet die Tiere! Esst mehr Vegetarier!

das sind doch die, die ihre wurst beim gärtner kaufen?

VegetarierInnen!

'tschuldigungInnen! ;)

was ist daran tierlieb, wenn ich den armen Viechern das Futter wegesse?!

Ihr Zeloten seid anstrengend und genußfeindlich.

ZelotInnen

Weil irgendwas den ganzen Matsch binden muss... Oder wie soll das alles zusammen halten?

Frischkäse und Eier s i n d auch gesund!

Gesund?

Frischkäse und Eier sind gesund? Für wen? Die Tiere? Nein. Evtl. konsumierende Menschen? Nein. Die Umwelt? Nein.

Sie könen gern den Gegenbeweis antreten und zeigen, dass es (Massen)Tierhaltung, Zivilisationskrankheiten (Diabetes, hohe Cholesterinwerte, Arteriosklerose, Darmkrebs..), Umweltverschmutzung usw. nicht gibt. Viel Erfolg.

frischkäse und eier sind schuld am bösen in der welt. ohne frischkäse und eier würde immer die sonne scheinen, wärs immer frühling. die inflation und krieg wären unbekannt, ebenso wie haarausfall und körpergeruch (verzeihung, insider-schmäh, veganer kennen so was ja nicht). hinfort aus dieser welt mit frischkäse und eiern!

VeganerInnen

gsöchta bleibt gsöchta.

xöchte bleibt xöchte

xöchte/r bleibt xöchte/r!

Xöchte bleim Xöchte,

Xundheit!

Posting 1 bis 25 von 85
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.