Gorenje legt zu

5. November 2008, 17:08
posten

14 Prozent mehr Gewinn in neun Monaten

Velenje - Der börsenotierte slowenische Haushaltsgeräte-Produzent Gorenje hat in den ersten neun Monaten 2008 seinen Gewinn und Umsatz gesteigert. Der Nettogewinn stieg um 14 Prozent auf 15,4 Mio. Euro. Der Umsatz betrug 992 Mio. Euro, um 4,4 Prozent mehr als in der gleichen Vorjahresperiode, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Die Unternehmensleitung zeigte sich mit den unter schwierigen Marktbedingungen erwirtschafteten Resultaten zufrieden. Auch Gorenje sei von der globale Finanzkrise und Rezession nicht verschont geblieben, der Vorstand bemühe sich aber intensiv darum die Auswirkungen abzumildern, hieß es. Die Präsenz des Unternehmens auf vielen Märkten habe zur Dämpfung der Risiken beigetragen.

Trotz Abschwächung an den Haushaltsgerätemärkten in Westeuropa konnte Gorenje in den ersten drei Quartalen einen ähnlichen Absatz wie in der Vorjahresperiode halten. Der Vorstand folgerte daraus, dass Gorenje seine Marktanteile gegenüber den Konkurrenten steigerte.

Auf der Basis der derzeitigen Resultate und Prognosen will Gorenje an seinen Gewinn- und Umsatzplänen für 2008 festhalten. Das Unternehmen geht davon aus, seinen Nettogewinn im Vergleich zu 2007 um 12 Prozent auf 26,5 Mio. Euro steigern zu können. Der Umsatz soll mit 1,3 Mrd. Euro auf dem Vorjahresniveau bleiben. (APA)

Share if you care.