Im Wortlaut: Auszüge aus der Rede Barack Obamas

5. November 2008, 17:07
10 Postings

Vor Anhängern in Chicago unmittelbar nach seinem Wahlsieg

"Es hat lange gedauert, aber heute Nacht, durch das, was wir heute bei dieser Wahl getan haben, in diesem entscheidenden Moment, ist der Wandel nach Amerika gekommen (...)

Ich werde niemals vergessen, wem dieser Sieg tatsächlich gehört - er gehört euch (...)

Die Straße vor uns wird lang sein. Der Hang wird steil sein. Wir werden nicht alles in einem Jahr oder in einer Amtszeit erreichen. Aber ich hatte nie mehr Hoffnung als heute Nacht, dass wir es schaffen werden. Es wird Rückschläge und Fehlstarts geben (...)

Was die Herausforderungen angeht, die vor uns stehen, werde ich immer ehrlich zu euch sein. Ich werde euch zuhören - vor allem, wenn wir unterschiedlicher Meinung sind.

Vor kurzem erhielt ich einen außerordentlich freundlichen Anruf von Senator McCain (...) Ich gratuliere ihm und Gouverneurin Palin zu allem, was sie erreicht haben, und ich freue mich darauf, in den kommenden Monaten mit ihnen zusammenzuarbeiten, um das Versprechen dieses Landes zu erneuern (...)

Und wo wir auf Zynismus und Zweifel und auf jene treffen, die uns sagen, dass wir das nicht können, antworten wir mit jenem zeitlosen Glauben, der den Geist eines Volkes zusammenfasst: Doch, wir können es." (red/ DER STANDARD, Printausgabe, 06.11.2008)

Share if you care.