7. Wiener Osteoporosetag

5. November 2008, 16:29
posten

Am 11. November 2008 findet im Wiener Rathaus der Osteoporosetag statt - Kostenlose Vorträge, Beratungen, Seminare und Gesundheitsangebote

Osteoporose ist eine chronische Krankheit mit vielen Ursachen. Dazu gehören unter anderem Darmerkrankungen, Lungenerkrankungen wie Asthma, COPD, Überfunktion der Schilddrüse, Diabetes mellitus, Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum sowie einige Medikamente. Menschen mit Laktoseintoleranz oder Zöliakie sind ebenfalls oft von Osteoporose betroffen.

Gefährdete Personen

In Österreich sind knapp eine Million Frauen gefährdet, einen Osteoporose bedingten Knochenbruch zu erleiden. Rund 700.000 Frauen der Generation 50+ sind von Osteoporose betroffen. Laut Statistik Austria wird es im Jahre 2020 in Österreich mehr als 2,2 Millionen Menschen geben, die älter als 60 Jahre sind. Damit gewinnt Osteoporose zunehmend an Bedeutung für jeden Einzelnen. Das Verhältnis der Knochenbrüche zwischen Männern und Frauen wird sich verringern.

Der 7. Wiener Osteoporosetag bietet Gelegenheit, von Top-MedizinerInnen u. a. über die Bedeutung von Vitamin D, den Nahrungseinfluss auf die Knochen, neue Therapiemöglichkeiten sowie über die verschiedenen Ursachen der Erkrankung informiert zu werden und mit einem Osteo-Check Ihr eigenes Risiko abzuklären. Denn das Wissen um Osteoporose, mögliche Ursachen und Risken schützt vor Knochenbrüchen.

Osteoporose-Fragestunden mit ExpertInnen um 13.00 Uhr & 18.00 Uhr, die sich Zeit für ein persönliches Anliegen nehmen.

Highlights:
- Ganzkörper-Vibrationstraining
- 3D-Wirbelsäulenvermessung
- Osteo-Risikocheck
- Knochendichtemessung
- Ganganalyse
- Haltungs- und Bewegungstest

Rahmenprogramm:
- Ärztliche Beratung
- Ernährungs- und Bewegungsberatung
- Schmerzberatung
- Physiotherapeutische Beratung
- Orthopädie-schuhtechnische Beratung
- Trainingsberatung
- Sturzvermeidung
- Sozialversicherungsrechtliche Beratung
- Raucherberatung

 

Share if you care.