Loriot-Großausstellung zum 85. Geburtstag

5. November 2008, 14:46
2 Postings

"Von Möpsen und Menschen": Gesammelte Werke des deutschen Humoristen Vicco von Bülow in Berlin

Berlin - "Loriot total - von Möpsen und Menschen": Die bisher größte Ausstellung zum Werk des "größten deutschen Humoristen" Victor Christoph-Carl "Vicco" von Bülow ist bis zum 29. März im Berliner Film- und Fernsehmuseum am Potsdamer Platz zu sehen. Anlass für die Hommage ist der 85. Geburtstag Loriots, der am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel geboren wurde.

Über drei Stockwerke verteilt sich der Überblick über das "Gesamtkunstwerk Loriot": Zeichnungen von Ende der 40er, Anfang der 50er Jahre für Illustrierte wie den "Stern" ("Reinhold das Nashorn") sind zu sehen, die populären Fernseh-Sketche mit Evelyn Hamann und Heinz Meier sowie Kinofilme wie "Ödipussi" mit den Drehbüchern.

Einige der Kapitelüberschriften der Ausstellung lauten "Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen" oder "Tierisches". In einer "Werkstatt" kann der Besucher Loriot beim Entstehen seiner Arbeiten gleichsam über die Schulter blicken. Von den Sketchen "Das schiefe Bild" und "Der Lottogewinner" wurden noch einmal die Atelierräume nachgestellt.

Für die Ausstellung im Fernsehmuseum, welches Loriot 2006 miteröffnet hat, stand auch das umfangreiche Privatarchiv des Zeichners zur Verfügung. Erstmals öffentlich gezeigt werden seine zwischen 2006 und 2008 entstandenen "Nachtschattengewächse", Zeichnungen auf der Grundlage von Traumnotizen mit Anspielungen auf die Werke großer Künstler wie Picasso.

Die Ausstellung soll im nächsten Jahr auch im Haus der Geschichte der Bundesrepublik in Bonn sowie in anderen Museen im In- und Ausland gezeigt werden. Dazu erscheint bei Hatje Cantz demnächst auch der Begleitband "Ach was! Vicco von Bülow zum 85. Geburtstag". (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    2007 erschien eine DVD-Box mit der vollständigen Loriot Fernseh-Edition

Share if you care.