Ein Renzo-Piano-Gebäude für Wien

5. November 2008, 12:35
3 Postings

Italienischer Stararchitekt wird unweit des projektierten Hauptbahnhofs aktiv

Wien - Der italienische Star-Architekt Renzo Piano hat bisher in Wien noch keine Projekte realisiert, nun erfolgt die Premiere: Piano wird ein Gebäude am Gelände des neuen Wiener Hauptbahnhofes gestalten.

Der Bauplatz sei ein Grundstück, das bereits an den Projektentwickler Seeste verkauft worden sei, teilte die ÖBB am Mittwoch auf Anfrage mit. Das Gebäude, zu dem vorerst noch keine näheren Details vorliegen, wird südlich des von der Erste Bank geplanten Komplexes liegen, sei also nicht Teil des Projekts des eigentlichen Bahnhofs.

Im Ö1-Morgenjournal sprach Piano von einem Bau, der nicht aggressiv und massiv sein soll, sondern fragile fließende Formen aufweisen werde. Inspiriert vom nahen Schweizergarten könnten auch Bäume auf dem Areal gepflanzt werden.

Der Italiener ist unter anderem mit dem Pariser Centre Georges Pompidou bekannt geworden, das er gemeinsam mit Richard Rogers entworfen hat. (APA)

 

Share if you care.