Carlsberg mit etwas höherem Nettogewinn

5. November 2008, 11:33
posten

Die Biermärkte schrumpfen in Ost- und Westeuropa, der Nettogewinn trotz Absatzrückgang leicht gestiegen

Kopenhagen - Der dänische Brauereikonzern Carlsberg hat mit schrumpfendem Bierkonsum in Ost- und Westeuropa zu kämpfen. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Kopenhagen mitteilte, ging der Absatz im dritten Quartal im nördlichen sowie westlichen Europa um 1,7 Prozent und in Osteuropa um zwei Prozent zurück. Dennoch stieg der Nettogewinn noch leicht von 1,3 auf 1,4 Mrd. Kronen (188 Mio. Euro).

Vor allem wegen rückläufiger Absätze in Großbritannien und den baltischen Ländern korrigierte Carlsberg seine Gewinnerwartungen für dieses Jahr von 8,1 auf 7,9 Mrd. Kronen. Der dänische Konzern hatte schon im Sommer die Schließung mehrerer Brauereien angekündigt. Betroffen davon sind auch deutsche Tochterbetriebe mit den Marken Holsten, Feldschlösschen, Hannen Alt, Gatz Altbier, Astra und Lübzer. (APA/dpa)

Share if you care.