Private Browsing: Firefox 3.1 wird diskreter

5. November 2008, 10:37
4 Postings

Die nächste Version von Firefox wird mit einem Modus für privates Surfen ausgestattet sein, bei dem keine Daten mehr auf dem Rechner gespeichert werden

Mozilla wird wie angekündigt in die nächste Version von Firefox 3 eine Private-Browsing-Funktion integrieren. Das soll verhindern, dass beim Surfen Daten auf dem eigenen Rechner gespeichert werden, etwa Cookies oder besuchte Seiten in der History. Bislang konnten Firefox-Nutzer diese Daten nur manuell löschen.

Kein anonymes Surfen

Ein derartiges Feature hat auch bereits Microsoft für den Internet Explorer 8 angekündigt. User von Apples Safari oder Google Chrome können diese Funktion ebenfalls nutzen. Der Privat-Browsing-Modus darf allerdings nicht verwechselt werden mit anonymem Surfen, bei dem Spuren im Web vermieden werden sollen.

Derzeit nur in Vorabversion

Die Option Private Browsing kann unter Tools ausgewählt werden, alternativ kann man unter about:config einstellen, dass Firefox automatisch im privaten Modus starten soll. Aktuell steht der Private-Browsing-Modus nur in der Vorabversion Minefield 3.1b2pre zur Verfügung. Die zweite Betaversion von 3.1 soll demnächst veröffentlicht werden. (red)

Link

Firefox

  • Firefox 3.1 wird über eine Funktion für privates Surfen ausgestattet sein
    screenshot: red

    Firefox 3.1 wird über eine Funktion für privates Surfen ausgestattet sein

Share if you care.