Mehr Einzelhandels-Umsatz im September

5. November 2008, 10:18
1 Posting

Der September hatte einen Einkaufstag mehr als im Vorjahr - der Absatz ist real um 0,9 Prozent gestiegen

Wien - Der österreichische Einzelhandel hat im September 2008 dank eines zusätzlichen Einkaufstages mehr umgesetzt als im Vorjahr. Wie die Statistik Austria am Mittwoch bekanntgab, ist der Umsatz nominell um 4,4 Prozent und real um 0,9 Prozent gestiegen.

Berücksichtigt man, dass der Berichtsmonat mit 26 Einkaufstagen einen Verkaufstag mehr als der September 2007 hatte, wären für den Einzelhandel ein nominelles Umsatzplus von 2,2 Prozent und ein Minus im Absatzvolumen (real) von 1,4 Prozent zu verzeichnen.

Im Vergleich zum August 2008 war der Umsatz nominell und saisonbereinigt um 0,7 Prozent höher. Dieses Ergebnis wurde auf Datenbasis von 51 Prozent des Einzelhandelsvolumens erstellt.

Der Einzelhandel mit Nahrungsmittel, Getränken und Tabakwaren erzielte im Berichtsmonat nominell 7,1 Prozent bzw. real 1,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Im Einzelhandel mit Nichtnahrungsmitteln wurde ebenfalls nominell und real mehr umgesetzt als im September 2007 (nominell +2,7 Prozent, real +0,8 Prozent).

Für die Monate Jänner bis September 2008 verzeichnete der Einzelhandel ein Umsatzplus von 4,1 Prozent, was einem Anstieg im Absatzvolumen (bereinigter Umsatz) von 0,6 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht.

Die positive Entwicklung der Beschäftigtenverhältnisse mit einem Plus von 2,1 Prozent in den ersten neun Monaten setzt sich den Angaben zufolge derzeit trotz eingetrübter Konjunkturaussichten weiter fort. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der österreichische Einzelhandel hat im September 2008 dank eines zusätzlichen Einkaufstages mehr umgesetzt als im Vorjahr.

Share if you care.