HeidelbergCement verdient weniger

5. November 2008, 09:38
posten

Ziele für Gesamtjahr bestätigt

Heidelberg - Deutschlands größter Baustoffhersteller HeidelbergCement hat im dritten Quartal weniger verdient als im Vorjahr. Das operative Ergebnis sei auf 664 Mio. Euro gesunken, teilte die vom schwäbischen Großaktionär Adolf Merckle kontrollierte Gesellschaft am Mittwoch in Heidelberg mit. Im Vorjahreszeitraum hatte HeidelbergCement noch 716 Mio. Euro ausgewiesen. Das Unternehmen bestätigte die Ziele für das Gesamtjahr. HeidelbergCement führte das Ergebnis auch auf die schwächere Konjunktur zurück.

Das operative Ergebnis vor Abschreibungen verharrte mit 865 (Vorjahr: 867) Mio. Euro fast auf dem Niveau vom Vorjahr. Unter dem Strich betrug der Gewinn nach Minderheiten 310 Mio. nach 526 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte dank der milliardenschweren Übernahme des britischen Konkurrenten Hanson auf 3,881 (Vorjahr: 3,092) Mrd. Euro.

Massiver Stellenabbau

HeidelbergCement hat mit einem weiteren Sparprogramm in Millionenhöhe und deutlichem Stellenabbau auf den Markteinbruch in den USA und Großbritannien reagiert. Über 4.100 Jobs seien in den beiden Ländern bereits gestrichen worden, sagte Vorstandschef Bernd Scheifele am Mittwoch in Heidelberg. Weitere Stellenstreichungen würden folgen.

Bis zu 20 Mio. Euro sollen über ein Sofortprogramm konzernweit bis zum Jahresende eingespart werden. Daneben hat das Management schon im Sommer das "Fitnessprogramm 2009" aufgelegt, mit dem die Kosten jährlich um 250 Mio. Euro reduziert werden sollen.

"Wir hatten einen klaren Wachstumsknick im dritten Quartal und haben frühzeitig aggressiv gegengesteuert", erklärte Scheifele. Neben den Stellenstreichungen fährt die vom schwäbischen Milliardär und Großaktionär Adolf Merckle kontrollierte Gesellschaft die Investitionen deutlich zurück, reduziert Dienstreisen und verhängt einen Einstellungsstopp. Von den geplanten Stellenstreichungen sei Deutschland jedoch nicht betroffen, sagte der Manager. Konzernweit lag die Zahl der Mitarbeiter Ende September bei 64.638 (Vorjahr: 68.783). (APA/dpa)

Share if you care.