Generalstabschef gefeuert

4. November 2008, 21:45
10 Postings

Präsident Saakaschwili trifft Entscheidung nach Analyse des Kaukasus-Konflikts

Tiflis - Eine Woche nach der Entlassung von Ministerpräsident Lado Gurgenidse hat Georgiens Präsident Michael Saakaschwili auch den Generalstabschef der Armee seines Amtes enthoben. Die Entscheidung, Sasa Gogawa zu entlassen, sei nach einer Analyse des militärischen Konflikts mir Russland Anfang August gefallen, teilte Saakaschwili am Dienstag nach Berichten des Staatsfernsehens mit. Als Nachfolger ernannte der Präsident demnach Wladimir Tschatschibaja.

Ende Oktober hatte Saakaschwili bereits Ministerpräsident Lado Gurgenidse entlassen, dessen Regierung für ihr Vorgehen im Konflikt mit Russland in die Kritik geraten war. Georgische Truppen waren Anfang August in die abtrünnige georgische Provinz Südossetien einmarschiert, woraufhin Russland einschritt und sich mit dem Nachbarland einen mehrwöchigen bewaffneten Konflikt lieferte. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Mai durfte Sasa Gogawa noch gemeinsam mit Präsident Saakaschwili einer Militärparade beiwohnen. Nach dem Angriff auf Südossetien fiel der Generalstabschef in Ungnade.

Share if you care.