Ypsilanti-Stellvertreter Walter tritt zurück

4. November 2008, 20:12
48 Postings

SPD-Vize in Hessen kam Forderungen aus der Partei nach

Wiesbaden - Nach heftiger innerparteilicher Kritik ist der stellvertretende hessische SPD-Vorsitzende Jürgen Walter zurückgetreten. Walter habe dieses Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Er habe kurz nach 18.00 Uhr ein entsprechendes Schreiben an die Landesgeschäftsstelle gesandt, bestätigte ein Sprecher der SPD-Fraktion am Dienstagabend in Wiesbaden. Walter schreibe darin, dass er damit den entsprechenden Forderungen aus der Partei nachkomme.

Der 40-Jährige hatte am Montag mit drei weiteren SPD-Abgeordneten angekündigt, Andrea Ypsilanti nicht zur Ministerpräsidentin des deutschen Bundeslandes Hessen wählen zu wollen. Auf dem SPD-Landesparteitag am Samstag in Fulda hatte Walter gegen den Koalitionsvertrag mit den Grünen gestimmt, den er in Teilen selbst mit ausgehandelt hatte. Damit scheiterte der zweite Anlauf Ypsilantis, eine rot-grüne Minderheitsregierung mit Tolerierung durch die Linkspartei zu bilden. (APA/AP)

 

Share if you care.