Polen: Murdoch zieht sich aus Sender TV Puls zurück

4. November 2008, 16:58
posten

Dem Medienmogul ist es nicht gelungen, auf dem polnischen Fernsehmarkt Fuß zu fassen

Murdochs News Corporation konnte den geringen Marktanteil nicht entscheidend steigern. Er gab am Montag bekannt, sich aus TV Puls zurückzuziehen. Der Sender, der mehrheitlich dem Franziskaner-Orden gehört, sucht nun einen neuen, großen Partner.

"Murdoch wird die polnischen Sender zermalmen" und "Der Australier wird den polnischen Markt erobern" schrieben die polnischen Medien, als im Juni 2006 der Eigentümer des Fernsehsenders Fox News und der britischen Tageszeitungen "The Sun" und "The Times" einen Minderheitsanteil von 24,5 Prozent an TV Puls erwarb. Trotz großer Pläne, Anstellung von US-Medienexperten und 50 Mio. Dollar (39 Mio. Euro) in der Kriegskasse, die in den Sender eingepumpt wurden, konnte Murdoch die polnische Konkurrenz nicht gefährden.

Die Marktanteile des Senders TV Puls, die innerhalb eines Jahres von 0,4 auf 2 Prozent hätten steigen sollen, schafften niemals die Ein-Prozent-Hürde. Laut Analysten musste der Konzern die Konsequenzen aus der globalen Finanzkrise ziehen. Murdoch gab am gestrigen Montag bekannt, dass er seine Anteile dem Franziskaner-Orden verkaufen will. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Allerdings erklärte der Konzern nicht, ob er Polen endgültig aus seinen Investitionsplänen streichen will.

Über einen möglichen Rückzug Murdochs aus Polen spekulierten Experten schon länger. Erste Berichte darüber erschienen bereits heuer im Juli, als das wichtigste Nachrichtenprogramm des Senders, "Puls Raport", eingestellt und fast alle Journalisten gekündigt wurden. Die Entscheidung fiel mit Berichten über Murdochs Pläne bei anderen TV-Sendern zusammen, an denen er beteiligt war, unter anderen dem Verkauf des bulgarischen bTV und weiterer Beteiligungen in Litauen und in Serbien.

Vertreter der polnischen Fernsehpotentaten meinen, dass Murdoch einfach die Kraft der polnischen Kontrahenten unterschätzen hätte. "Die Konkurrenz auf unserem Fernsehmarkt ist außerordentlich stark und sogar solche Giganten wie News Corporation haben hier keine Erfolgsgarantie", sagte Piotr Walter, Chef eines der beiden größten polnischen Privatfernsehers TVN, gegenüber der Tageszeitung "Dziennik". Auch der Eigentümer des anderen privaten Marktführers Polsat, Zygmunt Solorz-Zak, ist der Auffassung, dass Murdoch seine Kräfte überschätzt hat. "Es fehlte Konsequenz und Geld", betonte Solorz-Zak. (APA)

Share if you care.