Einmal 80 zu sein, macht sie panisch

4. November 2008, 15:03
3 Postings

Die 67-jährige Schauspielerin Senta Berger fürchtet sich nicht vor dem Tod, jedoch davor pflegebedürftig zu werden

Hamburg - Die 67-jährige Schauspielerin Senta Berger wünscht sich Enkel. "Aber da meine beiden Söhne noch auf der Suche nach der Frau des Lebens sind, kann das mit dem Nachwuchs wohl noch etwas auf sich warten lassen", sagte sie der Zeitschrift "Woche heute" zufolge. Die Söhne Simon und Luca sind ebenfalls in der Filmbranche tätig.

Bei dem Gedanken, dass sie in 13 Jahren 80 werde, bekomme sie Panik, sagte Senta Berger. "Aber ich kenne so viele Frauen, die mit weit über 80 geistig rege und fit sind. Das macht mir Mut." Angst vor dem Sterben habe sie nicht. "Eher davor, hinfällig und pflegebedürftig zu werden. Das stelle ich mir schlimm vor."

Sie glaube nicht an ein Leben nach dem Tod. "Aber ich glaube, dass man mit den Menschen, die einem nahe standen, auch über den Tod hinaus verbunden ist. Ich erinnere mich daran, wie meine Mutter im Herbst die Blumenzwiebeln einsetzte. Das mache ich auch und fühle mich dabei mit ihr verbunden. Ich glaube, dass meine verstorbene Mutter mein Schutzengel ist." (APA/AP)

 

  • Senta Berger glaubt nicht an ein Leben nach dem Tod.
    Foto: Getty Images/Andreas Rentz

    Senta Berger glaubt nicht an ein Leben nach dem Tod.

Share if you care.