"Suprematist Composition" erzielt Rekordpreis

4. November 2008, 11:57
posten

Bisher höchste Summe für ein russisches Kunstwerk - 60 Millionen Dollar

New York - Ein Bild des russischen Avantgarde-Künstlers Kasimir Malewitsch in New York ist für einen Rekordpreis von 60 Millionen Dollar (48 Millionen Euro) versteigert worden. Das sei nicht nur ein bisher einmaliger Preis für Malewitsch, sondern die höchste Summe, die je bei einer Versteigerung für ein russisches Kunstwerk gezahlt wurde, berichtete das Auktionshaus Sotheby's in der Nacht auf Dienstag.

"Danseuse au repos"

In den Schätzungen war das 1916 entstandene Bild "Suprematist Composition" allerdings auf mindestens 60 Millionen Dollar veranschlagt worden. Das Gemälde einer Ballett-Tänzerin von Edgar Degas, das mehr als 40 Millionen Dollar bringen wollte, blieb hinter den Erwartungen zurück. Die "Danseuse au repos" (1879) erzielte "nur" knapp über 37 Millionen Dollar.

Das Malewitsch-Werk galt auch deshalb als herausragend, weil es im selben Jahr entstanden war, in dem der Maler sein "Suprematistisches Manifest" veröffentlichte und damit die theoretische Grundlage für eine neue Stilrichtung schuf. Das Gemälde, eine Komposition verschiedenfarbiger geometrischer Figuren, war erst Anfang des Jahres vom Stedelijk Museum in Amsterdam an die Erben des einst in der Sowjetunion verfemten Künstlers zurückgegeben worden. Wer es erwarb, wurde zunächst nicht mitgeteilt. (APA/dpa)

Share if you care.