Weltraumschrott nach 16 Monaten in Südpazifik gestürzt

3. November 2008, 19:49
17 Postings

Behälter mit Ammoniak-Kühlflüssigkeit von Größe eines Kühlschranks war im Juli 2007 von Bord der ISS geworfen worden

Cape Canaveral - Weltraumschrott in der Größe eines Kühlschranks ist nach Angaben der US-Weltraumbehörde NASA ohne Schaden anzurichten in den Südpazifik gestürzt. Es habe sich um einen Behälter mit einer Ammoniak-Kühlflüssigkeit gehandelt, der am Sonntagabend in den Ozean zwischen Australien und Neuseeland gefallen sei.

Der Tank sei bei einem Außenbordeinsatz an der Internationalen Raumstation ISS im Juli 2007 über Bord geworfen worden, weil er nicht mehr benötigt worden sei, sagte ISS-Programm-Manager Mike Suffredini am Montag. (APA/AP)

Share if you care.