Peter Brook inszeniert am Landestheater NÖ

3. November 2008, 13:39
2 Postings

Athol-Komödie aus den südafrikanischen Townships

St. Pölten - Bereits zum dritten Mal zeigt das Landestheater NÖ in St. Pölten eine Inszenierung des britischen Regisseurs Peter Brook. Am 7.und 8. November hat "Sizwe Bansi est mort" von Athol Fugard, John Kani und Winston Ntshona Österreich-Premiere in der französischen Fassung von Marie Helene Estienne (mit deutschen Übertiteln, Übersetzung: Eva Walch).

"Sizwe Bansi ist tot" ist eine bitterböse Komödie über das Leben in den Townships Südafrikas während der Apartheid. Der schwarze Arbeiter Bansi fällt dort, wo er Arbeit hat, unter Aufenthaltsverbot. Um dennoch sein dürftiges Lebensrecht zu sichern, muss er mit Namen und Papieren eines Verstorbenen, den er auf der Straße gefunden hat, weiterleben und für die weiße Bürokratie aus dem Leben verschwinden.

C.I.C.T. / Theatre des Bouffes du Nord

Athol Fugard, geboren 1932, gilt als bedeutendster Bühnenautor Südafrikas. Die "Times" bezeichnete ihn sogar als den größten lebenden Theaterdichter englischer Sprache. Habib Dembele aus Mali und Pitcho Womba Konga spielen die beiden Hauptrollen in diesem 1972 entstandenen, siebzigminütigen Zweipersonenstück, das sich seit über zwei Jahren als Produktion des Pariser C.I.C.T./Theatre des Bouffes du Nord auf Welttournee befindet.

Peter Brook über das Township Theatre: "Ein wahrhaftiger Theatermoment kann nur in der Gegenwart existieren, nicht im Gestern, nicht im Morgen(...). Die unmittelbare Verbindung mit dem Publikum ist das, was das Theater von allen anderen Kunstformen unterscheidet. Südafrikanisches Township Theatre ist das kostbarste Beispiel. Es wurde mitten aus dem Leben geboren, auf der Straße, an Orten, die sich von allen anderen Orten der Welt unterscheiden, in den Townships, den Ghettos der Apartheid. Diese Theaterform hat eine ganz spezifische Natur. Was früher wahr gewesen ist, berührt uns heute ganz genau so. Das ist Theater ganz unmittelbar", wird Brooks in einer Aussendung des Landestheaters zitiert. (APA)

Share if you care.