Letzte Runde: Linzer Musiktheater

3. November 2008, 13:37
2 Postings

Der Linzer Bürgermeister ist zuversichtlich für eine rasche Genehmigung des Baus

Linz - "Es ist soweit." - Mit diesen Worten hat am Montag der oberösterreichische Kulturreferent Landeshauptmann Josef Pühringer Vertretern der Stadt Linz die Einreichunterlagen für den Bau des neuen Linzer Musiktheaters übergeben. Bürgermeister Franz Dobusch zeigte sich zuversichtlich, dass die Genehmigung rasch erfolgen und im Frühjahr zu bauen begonnen werden könne.

Gemeinsam mit Kulturreferent Vizebürgermeister Erich Watzl und Planungsstadtrat Klaus Luger nahm das Stadtoberhaupt von Pühringer eine Scheibtruhe mit zwei Kartons voller Unterlagen entgegen. Es sei bereits die zweite Einreichplanung, erinnerte Dobusch an die jahrelangen politischen Querelen, die dem Projekt vorangegangen sind. Diesmal sei es aber "vorhersehbar, dass eine Baubewilligung erteilt werden kann".

Terry Pawson

Der Grundsatzbeschluss der Landesregierung für den Bau eines Musiktheater stammt bereits aus dem Jahr 1992. Zwei Architektenwettbewerbe und eine Volksabstimmung folgten. Das Rennen gemacht hat schließlich ein Entwurf des Londoner Architekten Terry Pawson. Die Kosten wurden zuletzt mit 150 Mio. Euro veranschlagt. Ob das neue Haus am Volksgarten einen besonderen Namen bekommt, ließen alle Beteiligten noch offen.

Im Musiktheater sollen neben dem Zuschauerraum mit rund 1.200 geplanten Sitzplätzen noch zwei weitere Säle für rund 470 Personen bespielt werden. Die erste Premiere im neuen Haus soll 2012 stattfinden. (APA)

Share if you care.