Hilfsorganisation fordert von Mugabe-Regime Millionen zurück

5. November 2008, 06:17
2 Postings

Spendengelder in der Höhe von 5,7 Millionen Euro sollen zweckentfremdet worden sein - Regierung hat Rückzahlung zugesagt

Johannesburg - Eine internationale Anti-Aids-Organisation fordert von Simbabwe wegen Zweckentfremdung Spendengeld in Millionenhöhe zurück. 7,3 Millionen Dollar (5,7 Millionen Euro) der im vergangenen Jahr bei der Notenbank eingezahlten 12,3 Millionen müssten zurückgegeben werden, erklärte der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria am Montag.

Harrare will zahlen

Kommunikationsdirektor Jon Liden sagte, die Regierung in Simbabwe habe eine Rückzahlung bis zum Donnerstag zugesagt. Der Fonds entscheidet am Freitag über den Antrag des Landes auf weitere Hilfen. Über die genaue Art der Zweckentfremdung des Gelds wurde nichts mitgeteilt. (APA/AP)

Share if you care.