Immofinanz verkauft Bürogebäude in Wien

3. November 2008, 11:17
2 Postings

Das Unternehmen will in der nächsten Zeit Immoaustria und der Immowest in den kommenden rund 400 Millionen Euro an Immobilien verkaufen

Die Immofinanz hat ein Bürogebäude im siebten Wiener Gemeindebezirk an einen deutschen Fonds verkauft. Der Kaufpreis wird nicht bekanntgegeben, er soll aber höher sei als der in der Bilanz angesetzte Verkehrswert. Das angeschlagene Unternehmen will in der nächsten Zeit Immoaustria und der Immowest in den kommenden rund 400 Mio. euro an Immobilien verkaufen.

Das "Silk 7" auf dem Gelände des ehemaligen "Kurier"-Gebäudes umfasst eine Nutzfläche von mehr als 10.000 m2 und ist zu 100 Prozent an Unternehmen und öffentliche Stellen vermietet. Immobilien-Spezialfonds der deutschen Fondsgesellschaft Deka Immobilien Investment GmbH. Von der Gesamtnutzfläche entfallen gut 6.800 m2 auf Büros, knapp 1.000 m2 auf Einzelhandelsflächen, der Rest auf Lager und Garagen. (APA)

 

Share if you care.