Serbische Notenbank erhöht Leitzins

3. November 2008, 10:52
posten

Die serbische Notenbank hat die Leitzinsen auf 17,75 Prozent angehoben, es handelt sich um die vierte Erhöhung seit Jahresbeginn

Die serbische Notenbank (NBS) hat die Leitzinsen am heutigen Montag auf 17,75 Prozent angehoben. Dies ist bereits die vierte Erhöhung der Leitzinsen seit Jahresbeginn, als die Leitzinsen noch 10,75 Prozent betrugen. Zuletzt waren sie Ende Mai auf 15,75 Prozent erhöht worden. Der Notenbank-Präsident Radovan Jelasic erläuterte die jüngste Erhöhung mit der Notwendigkeit einer restriktiveren Finanzpolitik angesichts der weltweiten Finanzkrise.

Nach mehrtägigen Abwertungen der Landeswährung Dinar und wiederholten Eingriffen der Notenbank hat sich die serbische Währung am heutigen Montag leicht erholt. Für einen Euro sind nun 84,59 Dinar zu zahlen, um 0,40 Dinar weniger als am Sonntag. Noch vor einem Monat war der Euro rund 75 Dinar wert.

Die NBS ist seit einiger Zeit bemüht, die galoppierende Inflation auch durch einen hohen Dinar-Kurs unter Kontrolle zu halten. Trotzdem liegt die Teuerungsrate für das Gesamtjahr 2008 bereits weit über den Erwarteten rund 7 Prozent. Serbische Experten rechnen mit einem Anstieg auf 15 Prozent. Die Erste Bank ging zuletzt für das Gesamtjahr 2008 von 11 Prozent aus. Ende September erreichte die Jahresinflation laut NBS 9,9 Prozent. (APA)

 

Share if you care.