Lufthansa dementiert Pläne zum Kauf von russischem SuperJet

2. November 2008, 22:28
posten

"Kontinuierlich" Gespräche mit verschiedenen Herstellern

Frankfurt/Moskau - Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa hat angebliche Pläne zum Kauf neuer russischer Mittelstreckenflugzeuge Suchoi SuperJet-100 (SSJ) dementiert. "Es gibt kein solches Vorhaben", sagte ein Lufthansa-Sprecher am Sonntagabend in Frankfurt. Die Airline führe zwar kontinuierlich Gespräche mit verschiedenen Herstellern, wolle aber keineswegs bis zu 50 SuperJet-Maschinen kaufen. Das hatte die Moskauer Zeitung "Kommersant" zuvor berichtet.

So sollen Lufthansa und Air France Interesse an dem Jet haben und in Verhandlungen über den Kauf von jeweils 20 bis 50 Maschinen stehen, berichtete das Blatt laut dem Verkaufsleiter des russisch-italienischen Joint Ventures Superjet International, Paolo Rivelli Beaumont.

Der SuperJet ist als erste Neuentwicklung eines russischen Passagierflugzeuges nach dem Ende der Sowjetunion wichtigster Hoffnungsträger der am Boden liegenden Flugzeugindustrie des Landes. (APA/dpa)

Share if you care.