Hypo startet mit Sieg

2. November 2008, 18:42
posten

Champions League: Handball-Meister setzt sich in Kopenhagen knapp 28:27 durch

Kopenhagen - Hypo Niederösterreich ist am Sonntag erfolgreich in die Champions League der Handballerinnen gestartet. Der Finalist der Vorsaison feierte beim starken Qualifikanten Kopenhagen einen 28:27-(13:13)-Erfolg und ist dem Ziel "Gruppensieg" einen Schritt näher gekommen.

Echte Probleme hatten die Gäste vor 700 Zuschauern nur zu Beginn, als sie mit 1:5 in Rückstand lagen. Ab dem Stand von 6:6 lief das Spiel der Nemeth-Sieben besser, Mitte der zweiten Hälfte hatte man sich bereits auf 23:19 abgesetzt. Auch die Manndeckungsversuche der Däninnen gaben der Partie keine Wende mehr, spätestens als Hypo-Torfrau Englert beim Stand von 28:26 einen Siebenmeter entschärft hatte, war die Partie gelaufen. Brasilien-Legionärin Nascimento war mit acht Treffern beste Werferin des Gästeteams.

Hypo-Generalsekretär Geri Berger zeigte sich vom knappen Erfolg überrascht. "Schließlich sind wir noch nicht dort, wo wir im Vorjahr waren", erklärte Berger. "Wir waren doch etwas unsicher, weil Kopenhagen eine starke Truppe hat und wir durch die Olympischen Spiele einen Trainingsrückstand haben. Aber die beiden Punkte nehmen wir natürlich gerne."

Sonntag-Ergebnis der Gruppe B der Handball-Champions-League der Frauen:

FCH Kopenhagen - Hypo NÖ 27:28 (13:13) Tore für Hypo: Nascimento 8, Oh 5, Toth 5, Acimovic 4, Kim 4, Piedade 1, Kirschner 1

Tabelle:

1. Podgorica           1   1 0 0   28:26   2
2. Hypo 1 1 0 0 28:27 2
3. Kopenhagen 1 0 0 1 27:28 0
4. Alicante 1 0 0 1 26:28 0
Share if you care.