ORF im Oktober mit Quotenplus

2. November 2008, 17:53
1 Posting

39,3 Prozent bedeuten einen höheren Marktanteil fürs ORF-TV als im Vorjahr (36,8 Prozent)

Wie bereits berichtet, hat das ORF-Fernsehen mit 39,3 Prozent Marktanteil in Kabel- und Satellitenhaushalten im Oktober ein Quotenplus gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres (36,8 Prozent) hingelegt. Der Aufschwung geht vor allem auf das Konto von ORF 2, das auf 26 Prozent (Oktober 2007: 23,4 Prozent) zulegte. ORF 1 zeigte sich mit 13,3 Prozent (13,5 Prozent) stabil. Pro Tag erreichte das ORF-Fernsehen im Oktober 2008 durchschnittlich 3,762 Millionen Zuseher, rechnete der ORF am Sonntag in einer Aussendung vor.

Meistgesehene Sendung des Monats war die Zeit im Bild am 12. Oktober, also am Sonntag nach dem tödlichen Verkehrsunfall des Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider, mit 1,472 Millionen Zuschauern und 57 Prozent KaSat-Marktanteil. Platz zwei ging an "Bundesland heute" vom 11. Oktober, dem Unfalltag: 1,348 Millionen Zuschauer, 68 Prozent KaSat-Marktanteil. Insgesamt verweist der ORF auf 13 "ZiB"-Sondersendungen und -Spezialausgaben am Tag des Unglücks und hohe Reichweiten und Marktanteilswerte für die diversen flankierenden Sendungen. Die Übertragung der Trauerfeierlichkeiten am 18. Oktober hatte gar 75 Prozent Marktanteil (798.000 Zuschauer).

Hollywood-Ware ergatterte den dritten Platz im Sendungsranking: "The Da Vinci Code - Sakrileg" am 12. Oktober hatte 951.000 Zuschauer und 35 Prozent KaSat-Marktanteil. Als erfolgreich bezeichnet der ORF den Start der vierten "Starmania"-Staffel, wobei vor allem die Bekanntgabe des Ergebnisses in der ersten Show für Quote sorgte (29 Prozent Marktanteil). "Rekordwerte" attestiert der ORF der Vorabend-Leiste "Heute in Österreich", "Herbstzeit" und "Konkret". (APA)

Share if you care.