Wie lässt sich Salz fälschen?

2. November 2008, 16:50
210 Postings

Analog zu Süßstoffen wird ein geschmacklich vergleichbarer Ersatz für Salz gesucht - im Idealfall könnten wir sogar etwas für unsere Gesundheit tun

Für mindestens fünf Grundgeschmäcker haben wir Rezeptoren: "süß", "sauer", "bitter", "salzig" und "umami" - dass es auch eigene Geschmacksrezeptoren für "fett" geben dürfte, ist noch nicht ganz kanonisiert, eine Studie aus dem Jahr 2005 deutet aber darauf hin. Unser Gewinner der Woche, Jürgen Strimmer, weist darauf hin, dass in den meisten Fällen eine ganze Bandbreite von Substanzen die jeweilige Grundgeschmacksempfindung auslöst ... eine jedoch tanzt aus der Reihe. Er schreibt:

"Wieso gibt es künstlichen Süßstoff, aber noch keinen Salzstoff?

Künstlichen Süßstoff gibt es nun schon seit über 100 Jahren. Mittlerweile können fast alle Geschmacksrichtungen künstlich erzeugt werden, selbst wenn wir eigentlich den natürlichen Geschmack bevorzugen würden. Nur für das dumme NaCl wurde bisher noch kein brauchbarer Ersatz gefunden. Dabei wäre es doch äußerst wünschenswert, wenn wir unseren Salzkonsum etwas reduzieren würden. Ganz zu schweigen von den Menschen, die krankheitsbedingt ohne Salz kochen müssen.

Ist es wirklich so schwer, den Geschmacksknospen etwas Salziges vorzugaukeln?"
(red)


  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.