Waggons eines Güterzuges in Kärnten entgleist

1. November 2008, 18:28
posten

Keine Personen verletzt - Tauernbahnstrecke erschwert passierbar - Mehrere hunderttausend Euro Schaden

Klagenfurt - Auf der Tauernbahnstrecke in Kärnten sind der Nacht auf Samstag mehrere Waggons eines Güterzuges entgleist. Der Zwischenfall ereignete sich laut Angaben der Polizei auf dem Gebiet der Marktgemeinde Weißenstein (Bezirk Villach). Der Lokführer vermochte den Zug nach einigen hundert Metern anzuhalten, verletzt wurde bei dem Unglück niemand. Die Bahnstrecke war erschwert passierbar, die Aufräumungsarbeiten dauerten an.

Als sich das Unglück ereignete, fuhr der Güterzug mit 25 Waggons, einer Gesamtlänge von 489 Metern und einem Gesamtgewicht von 1.400 Tonnen auf dem Nordgleis der Tauernbahnstrecke von Villach in Richtung Spittal an der Drau. Die Entgleisung im Bereich des siebenten Waggons dürfte auf ein technisches Gebrechen zurückzuführen sein.

Strecke stundenlang gesperrt

Insgesamt entgleisten fünf leere Autotransporter und ein offener Großraumtransportwagen. Im Zug wurden keine Gefahrengüter transportiert. Die Tauernbahnstrecke war mehrere Stunden für den gesamten Bahnverkehr gesperrt.

Die Beschädigung des Gleiskörpers über ein Länge von einigen hundert Meter war laut Angaben der ÖBB beträchtlich. Eine Gesamtschadensumme war vorerst nicht bekannt, sie dürfte jedoch mehrere hunderttausend Euro betragen. Der Unfall wurde von einer internen Kommission der ÖBB überprüft. Diese kam zum vorläufigen Schluss, dass menschliches Versagen ausgeschlossen werden könne. (APA)

 

Share if you care.