USA: Fast jedem fünften Hausbesitzer droht Zahlungsunfähigkeit

1. November 2008, 10:04
65 Postings

JPMorgan legt in Immobilienkrise Zwangsvollstreckungen auf Eis

New York - In den USA droht einer Studie zufolge nahezu jedem fünften Hausbauer oder -käufer die Zahlungsunfähigkeit. Die Hypothekenschulden von 7,63 Millionen Immobilien oder 18 Prozent seien höher als der Wert der Häuser, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Untersuchung von First American Corelogic. Etwa 68 Prozent aller erwachsenen US-Bürger sind Immobilien-Besitzer. Zwei Drittel von ihnen haben sich dafür bei Banken verschuldet.

 Studie JPMorgan legt in Immobilienkrise Zwangsvollstreckungen auf Eis

Die US-Bank JPMorgan Chase will den unter der Immobilienkrise leidenden US-Bürgern unter die Arme greifen. Das Institut teilte am Freitag mit, es biete Kreditnehmern, die im Eigenheim wohnten und Zahlungsbereitschaft zeigten, Umstrukturierungen bei den Hypotheken an.

Über einen Zeitraum von drei Monaten will JPMorgan eigenen Angaben zufolge unter anderem Kreditberater engagieren, die den Menschen alternative Finanzierungsmöglichkeiten vorschlagen sollen. Während dieser Zeit sollen zudem Zwangsvollstreckungen auf Eis gelegt werden. "Wir tun dies, weil wir denken, dass es das Richtige ist", sagte ein Vertreter von JPMorgan. (APA/Reuters)

 

Share if you care.