Küche für Arm und Reich

30. Oktober 2008, 11:46
posten

Zwei neue Kochbücher - "Genießen auf den Weltmeeren" und "Haubenküche zum Beislpreis" sind da

Der größte Unterschied? "Es hat nichts gewackelt", lächelt Stefan Wilke. Denn auch wenn sie auf der MS Europa "nicht den Kochtöpfen nachlaufen müssen", kommt doch regelmäßig Bewegung in die Küche des Luxus-Kreuzfahrtschiffes. Und dessen Chefkoch ist Wilke. Diese Woche kochte der junge deutsche Spitzenkoch erstmals im Wiener Palais Coburg auf. Nachdem der Coburg-Küchenchef Christian Petz seinerseits bereits dreimal auf der MS Europa kochend zu Gast war, stattete ihm Wilke nun einen Gegenbesuch ab.

Praktischer Anlass für das Gastkochen war die Präsentation von Wilkes Reise-Kochbuch "Genießen auf den Weltmeeren". Ein aufwändiger Bildband (34,90 Euro), für den der Fotograf Lutz Jäkel die Europa auf ihrer Weltreise begleitet hatte, und der nicht nur Rezepte, sondern auch Reisebeschreibungen bietet.

Zeitgleich zur Coburg-Präsentation wurde Anfang dieser Woche im Arcotel Wimberger übrigens ein weiteres Kochbuch vorgestellt - eines für all jene, die Kreuzfahrten höchstens vom Südseeträumen kennen: Das bereits fünfte Buch der Neunerhaus-Serie "Haubenküche zum Beislpreis". Heimische Spitzenköche wie Manfred Buchinger, Johanna Maier, die Obauer-Brüder, Heinz Reitbauer, Lisl Wagner-Bacher oder Martina Willmann präsentieren darin hochwertige Menüs, die preisgünstig nachgekocht werden können. Eine Aktion, für die sich auch Coburg-Chef Petz bereits kulinarisch eingesetzt hatte. Dieser Band kostet 19,90 Euro, von denen pro verkauftem Exemplar drei Euro an den Verein Neunerhaus gehen, der mittlerweile drei Wohnhäuser in Wien für 160 Obdachlose führt. (Roman David-Freihsl/Der Standard, Printausgabe 30.10.2008)

 

  • Krebsen-Papaya-Salat mit Vanille-Kaffee-Vinaigrette
    Foto: APA/HELMUT FOHRINGER

    Krebsen-Papaya-Salat mit Vanille-Kaffee-Vinaigrette

Share if you care.