Raffarin: Krieg "nicht die angemessene Antwort" auf 11. September

28. Februar 2003, 09:48
1 Posting

Mehrheit im UN-Sicherheitsrat laut französischem Premier "eher auf unserer Seite"

Paris - Ein Irak-Krieg wäre nach Einschätzung des französischen Regierungschefs Jean-Pierre Raffarin "nicht die angemessene Antwort" auf die Anschläge des 11. September 2001. Krieg stelle "weder eine moralische noch eine effiziente Lösung" dar, sagte Raffarin der Tageszeitung "Paris-Normandie" vom Freitag. Die Amerikaner wollten eine Antwort auf den 11. September - "doch der Krieg in Irak ist nicht die angemessene Antwort".

"Wir denken aufrichtig, dass es eine Alternative zum Krieg gibt", betonte der Premierminister. "Und derzeit ist die Mehrheit im Sicherheitsrat eher auf unserer Seite." Frankreich hat mit Deutschland und Russland ein Memorandum im UN-Sicherheitsrat eingebracht, das den Waffeninspektoren der Vereinten Nationen mehr Zeit zugestehen will. Wenn Saddam Hussein die Aufrufe der Inspektoren nicht befolge und abrüste, schließe auch Frankreich aber den Einsatz von Gewalt nicht aus, beteuerte Raffarin.(APA)

  • Frankreichs Premierminister Jean-Pierre Raffarin
    foto: epa/afpi/thomas coex

    Frankreichs Premierminister Jean-Pierre Raffarin

Share if you care.