Erfolgsbilanz für Hanekes "Klavierspielerin"

27. Februar 2003, 19:54
posten

Über eineinhalb Millionen Zuseher in Europa 2001

Wien - "Die Klavierspielerin" von Michael Haneke ist nach Angaben von Media-Desk Österreich der mit Abstand erfolgreichste österreichische Film im EU-Ausland seit Einführung der automatischen Verleihförderung des Media-Programms der EU im Jahr 1997. Über 1,5 Millionen Zuschauern in dreizehn Ländern zählte die Verfilmung des Romans von Elfriede Jelinek allein im Jahr 2001, in dem insgesamt rund 1,63 Mio. Zuschauer im EU-Ausland österreichische Filme sahen. "Die Klavierspielerin" war erwartungsgemäß in Frankreich mit 713.019 Zuschauern am erfolgreichsten, gefolgt im Länderranking von Italien (243.591), Deutschland (231.478) und Spanien (121.122 Zuschauer).

Hanekes Filme sind mehrfach im europäischen Verleih vertreten: 2001 scheinen auch noch "Funny Games" (1997) und "Code Inconnu" (2000) in den Box Office-Darstellungen der europäischen Verleiher auf.

Das Media-Programm wurde 1990 von der Europäischen Union zur Stärkung der europäischen audiovisuellen Industrie initiiert. Media Plus, das 2001 an den Start ging, setzt die beiden Vorgängerprogramme Media und Media II fort. Media Plus hat eine Laufzeit von fünf Jahren (2001-2005) und ist mit einem Gesamtetat von 400 Mio. Euro ausgestattet, der sich auf die Bereiche Training, Entwicklung, Vertrieb, Promotion und Pilotprojekte verteilt. (APA)

Service

Media-Desk Österreich im Österreichischen Filminstitut, Spittelberggasse 3, 1060 Wien, Tel. 01/526 97 30-406

Links

Mediadesk.at

TAO Mediaprogramm

Share if you care.