Aero Lloyd startet ab Sommer mit Österreich-Tochter durch

27. Februar 2003, 15:42
posten

Vorerst 28 Ziele im Mittelmeer und Atlantikinseln - "Noch Entwicklungspotenzial in Österreich"

Wien - Eine neue Fluggesellschaft lässt sich mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Österreich nieder: Anfang April wird der deutsche Ferienflieger Aero Lloyd (Oberursel) mit einer eigenen Tochtergesellschaft den Betrieb aufnehmen. Aero Lloyd Austria startet im Sommerflugplan zunächst von Wien, Linz und Salzburg an insgesamt 28 Ferienziele im Mittelmeerraum und auf Atlantikinseln.

Die neue Tochter übernimmt das Geschäft der seit 1995 in Österreich aktiven Aero Lloyd und will das Programm weiter ausbauen. Im Jahr 2002 wurden rund 650.000 Gäste von und nach Österreich befördert. Diese Zahl soll heuer auf 850.000 steigen, wobei 1.781 Flüge aus Wien und 1.219 aus Salzburg starten sollen. Österreich-Geschäftsführer Franz-Josef Deurer erwartet in Österreich im ersten Geschäftsjahr einen Umsatz zwischen 85 und 90 Mio. Euro, das Ergebnis sollte "zumindest um plus/minus Null" liegen.

"Entwicklungspotenzial in Österreich"

"Wir sehen noch Entwicklungspotenzial in Österreich", begründete der für den Charterverkauf in Österreich zuständige Michael Frahm am Donnerstag das Engagement in Wien. Der österreichische Markt für Flugurlaubsreisen sei noch nicht gesättigt, zudem seien die wirtschaftlichen Aussichten deutlich besser als in Deutschland. Mittelfristig könnte der Anteil am gesamten Reiseaufkommen von rund 20 Prozent weiter steigen.

Vier Airbus A-321-Maschinen sind künftig in Österreich stationiert, davon drei in Wien und eine in Salzburg, dem Unternehmenssitz der neuen Gesellschaft. Für den Wiener Flughafen bedeutet das neue Arbeitsplätze, der Rund-um-die-Uhr-Betrieb in Wien habe den Ausschlag für Wien gegeben.

Charterverkehr

Die 1980 gegründete Aero Lloyd arbeitet mit mehr als 10.000 Agenturen zusammen, weiters können Kunden über Internet direkt Kontakt aufnehmen. Gut 80 Prozent der Umsätze generiert die Gesellschaft im Charterverkehr. Von insgesamt acht Flughäfen aus ganz Deutschland betreibt Aero Lloyd im Winterflugplan mehr als 100 Flüge wöchentlich, davon 20 Ziele auf der Kurz- und Mittelstrecke. Am beliebtesten sind Ziele nach Spanien (Balearen, Kanaren, Festland), Türkei, Italien (Sizilien), Ägypten, Portugal (Madeira, Algarve).

Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden nach vorläufigen Zahlen 3,5 Millionen Passagiere befördert, gleich viel wie im Jahr davor. Der Umsatz stieg um 2,6 Prozent auf 428 Mio. Euro. Der Einzelplatzverkauf verzeichnete ein Wachstum von 17 Prozent und steuerte 82 Mio. Euro zum Umsatz bei.(APA)

Share if you care.