Brown holt in Umfragen auf

18. November 2008, 21:47
3 Postings

Labour Party liegt nur noch drei Punkte hinter Tories

London - Dem britischen Premierminister Gordon Brown ist es im Zuge der Finanzkrise gelungen, seine Labour Party aus dem anhaltenden Umfragentief herauszusteuern. Laut einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos Mori schloss die Regierungspartei bis auf drei Punkte zu den konservativen Tories auf. Demnach lagen die Tories bei 40 Prozent Zustimmung und Labour bei 37 Prozent. Damit verloren die Konservativen um Oppositionsführer David Cameron im Vergleich zum Vormonat fünf Prozentpunkte, während Browns Partei ganze sieben Punkte zulegte.

Dem Premierminister gelang es vor allem mit seinem Handeln im Zuge der Finanzkrise seine Partei aus dem Stimmungstief herauszuholen. Zeitweise lag Labour in den vergangenen Monaten bei Umfragen bis zu 20 Prozentpunkte hinter den Tories. Brown muss laut Verfassung spätestens im Juni 2010 Wahlen für das Parlament in London anberaumen. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gordon Brown holt auf

Share if you care.