Lebenslang für Al-Kaida-Videoproduzenten

5. November 2008, 09:53
54 Postings

Ali Hamza al-Bahlul nahm laut Anklage Videotestamente der Attentäter des 11. September 2001 auf

Miami, 04. Nov (Reuters) - Ein US-Militärtribunal im Gefangenenlager Guantanamo hat einen Vertrauten des Extremisten Osama bin Laden zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der aus dem Jemen stammende Ali Hamsa al Bahlul wurde der Verschwörung, der Beihilfe zum Mord und der Unterstützung des Terrorismus für schuldig befunden. Bahlul ist der zweite Gefangene in Guantanamo, der von dem Tribunal verurteilt wurde.

Der etwa 39-Jährige huldigte bei der Urteilsverkündung nach Angaben eines Prozessbeteiligten Bin Laden und sagte, seine Verurteilung werde den Kampf von Al Kaida gegen die USA stärken. Nach Aussagen von Mitarbeitern der US-Bundespolizei FBI hatte Bahlul die auf Video aufgenommenen Testamente der Todesflieger der Anschläge vom 11. September 2001 bearbeitet sowie einen Film zur Anwerbung von Selbstmordattentätern zusammengestellt sowie einen  Kurzfilm über den Anschlag auf das US-Kriegsschiff USS Cole gedreht.

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sechs Monate altes Archivbild: Ali Hamza al-Bahlul hät ein "Boykott"-Schild hoch.

Share if you care.