Sexismus ohne Gütesiegel

28. Oktober 2008, 00:01
209 Postings

Die neue Werbung von Agrarmarkt Austria für gesunde Ernährung wagt sich in die Niederungen der Busen-Metaphorik, und damit ist sie leider nicht allein - Zitrone

An dieser Stelle geht es heute um den strapazierten Gedanken-Steigbügel "weibliche Brust". Dieser wird ja gern von Werbungen benutzt, die sonst nicht durch besonders viel Ideenreichtum brillieren, so auch die beiden folgenden Exemplare:

In der aktuellen Kampagne von Agrarmarkt Austria (AMA) wird mit finanzieller Unterstützung der EU für mehr Frischobst in der täglichen Ernährung geworben. Was könnte da näher liegen, als ein gefülltes weibliches Bikini-Oberteil in optische Konkurrenz mit zwei knackigen Kirschen zu setzen? Untertitelt ist das Brust-Sujet, das als Tablettunterlage auf bedrohlich nahe Weise die Interaktion mit den BetrachterInnen herausfordert, mit den Worten: "Knackig Aussehen - Umdrehen und du weißt womit ..."

Ein weiteres Sujet wurde uns von Userin E.S. zugetragen. In der Kletterzeitung "klettern" (Ausgabe Oktober/November 2008) wirbt die Kletterzubehör-Firma "Wirklettern.com" mit einer Frauenfigur, die auf Brusthöhe Klettergriffe montiert hat - versehen mit der Bildunterschrift: "Alles am richtigen Platz."

Muss das sein? Ja, aufgrund dieser Dreistigkeiten ist es leider unvermeidlich, den Verantwortlichen einen Korb Zitronen zu überreichen. Am Gesündesten 5 x täglich zu genießen. (freu, dieStandard.at, 27.10.2008)

  • Wendebild der AMA: Auf der einen Seite "knackiges Aussehen" ...
    foto: diestandard.at
    Foto: dieStandard.at

    Wendebild der AMA: Auf der einen Seite "knackiges Aussehen" ...

  • ... auf der Anderen der angebliche Weg dorthin.
    foto: diestandard.at
    Foto: dieStandard.at

    ... auf der Anderen der angebliche Weg dorthin.

Share if you care.