Last Exit Räuberleiter

27. Oktober 2008, 10:34
1 Posting

Als ein paar Nachtvögel durch das U6-Zwischengeschoß zum Ausgang wollen, versperren ihnen die heruntergelassenen Rollbalken den Weg.

Samstag, kurz nach 1 Uhr in der Früh. Ein paar Nachtvögel sind auf dem Heimflug. Da es sich um Zugvögel handelt, besteigen sie die letzte S-Bahn nach Wiener Neustadt. Allein: Die braust laut Ansage in Hetzendorf, Atzgersdorf und Liesing durch.

Daher: Aussteigen im Bahnhof Meidling. Und schon sitzen sie im Käfig, die Nachtvögel. Als sie durch das U6-Zwischengeschoß zum Ausgang wollen - versperren ihnen die heruntergelassenen Rollbalken den Weg.

Zurück am Bahnsteig steht dort bereits eine ebenso verwirrte Gruppe Jugendlicher. Auf die Frage, wo es hier denn raus gehe, meinen die: "Mit Räuberleiter - einer bleibt z'rück."

Am anderen Ende des Bahnsteiges gibt es noch einen Ausgang. Doch dort sieht man auf der Straße Baustellenzäune vorm Ausgang. Die Gruppe huscht schließlich über die Gleise, springt über eine Mauer runter auf die Eichenstraße.

Ein Tipp von den ÖBB: Es gibt ein kleines Türchen im Nachtvogelkäfig. Die zugegebenermaßen kleine Treppe sehe man aber nur, wenn man im Zwischengeschoß ganz vor bis zu den Rollbalken gehe. (Roman David-Freihsl, DER STANDARD - Printausgabe, 11./12. Oktober 2008)

 

Der Bahnhof Meidling nach ein Uhr früh.

  • Artikelbild
    foto: standard/freihsl
Share if you care.